Werra-Meißner und Hersfeld-Rotenburg bekommen weitere grüne Landtagsabgeordnete

Auf Grund der personellen Veränderungen in der grünen Landtagsfraktion wird die Nordhessin Kaya Kinkel in den Landtag nachrücken. Zur Wahl 2013 hat Kaya Kinkel im Wahlkreis 10 kandidiert. Neben einigen Kommunen aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg gehören hierzu auch die Städte und Gemeinden Herleshausen, Sontra, Waldkappel, Meißner, Ringgau, Wehretal und Weißenborn. Den Einzug über die Landesliste von Bündnis 90/Die Grünen hat die heute 29-jährige damals knapp verpasst. Jetzt wird sie in den hessischen Landtag nachrücken.

„Wir arbeiten schon lange erfolgreich mit Kaya zusammen und freuen uns sehr darauf, die Zusammenarbeit mit Hersfeld-Rotenburg weiter auszubauen. Wir wünschen Kaya viel Kraft, Erfolg und Freude bei ihrer neuen Tätigkeit. Der Werra-Meißner-Kreis erhält somit neben Sigrid Erfurth eine weitere grüne Landtagsabgeordnete und damit eine weitere starke Stimme in Wiesbaden,“ freut sich Vorstandsprecher Felix Martin.

Kinkel hat nach ihrem Abitur Medienwirtschaft studiert und einen Master in nachhaltigem Wirtschaften in Kassel abgelegt. Derzeit arbeitet die junge Mutter als Projektmanagerin im Bereich der erneuerbaren Energien bei den städtischen Werken Kassel. Sie ist außerdem Fraktionsvorsitzende der Grünen im Kreistag von Hersfeld-Rotenburg.

Kinkel erklärt hierzu: „Ich freue mich sehr auf die Arbeit im Landtag und dass ich nun, vier Jahre nach der Landtagswahl, nachrücken kann. In Wiesbaden möchte ich mich natürlich für die Belange meines Wahlkreises einsetzen und für ganz Hessen besonders für die Vereinbarkeit von Umwelt und Ökonomie eintreten.“

Zum Hintergrund: Jo Dreiseitel, der Bevollmächtigte des Landes für Antidiskriminierung und Integration, wird im Septemer 2017 in den Ruhestand treten, er kann ausgesundheitlichen Gründen seine Amtszeit nicht verlängern. Zum 01. Oktober wird der Landtagsabgeordnete Kai Klose sein Nachfolger. Klose ist Landesvorsitzender der hessischen Grünen und im Landtag unter anderem für die Belange von Lesben und Schwulen zuständig. Mit dem Einzug in die hessische Landesregierung wird Klose sein Landtagsmandat niederlegen. Für ihn wird dann Kaya Kinkel aus Wildeck nachrücken.

Vom 14.07.2017

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld