Jugendaktionsprogramm geht in die nächste Runde

Felix Martin, MdL, unterstützt Förderaufruf

Das Land Hessen fördert seit 2000 die außerschulische politische Bildung Jugendlicher. Das neue Jugendaktionsprogramm Partizipation mit einem Fördervolumen von bis zu 1,2 Millionen Euro läuft von 2021 bis 2024. Gefördert werden Projekte, die junge Menschen motivieren, sich gesellschaftlich und politisch zu engagieren, und die Gestaltungsräume zur Teilhabe junger Menschen ermöglichen.

„Ich ermutige alle Vereine, Jugendorganisationen und Kommunen, die neue und innovative Projekte der außerschulischen Jugendbildung planen, ganz ausdrücklich, sich für die Förderung zu bewerben“, erklärt Felix Martin, jugendpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion. „Ziel des Programms ist es, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen, sich mit ihren politischen Themen einzubringen und sie Wege der gesellschaftlichen Mitbestimmung erfahren zu lassen. Junge Menschen brauchen Lern- und Erfahrungsräume, in denen sie Vielfalt erleben und Teilhabe erfahren. Räume, in denen sie soziale Verantwortung übernehmen, Interessen vertreten und Lösungsideen verhandeln können, damit sie in eine demokratische Gesellschaft hineinwachsen.

Ich bin fest davon überzeugt, dass die politische und gesellschaftliche Partizipation junger Menschen immer ein Gewinn für alle Beteiligten ist.“

Bewerbungsfrist ist der 31. Dezember 2020.
Weitere Informationen sowie der Förderaufruf sind auf der Webseite des Hessischen Sozialministeriums zu finden.

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel