Grüne veranstalten Bildungsfahrt zur Gedenkstätte Buchenwald

Der grüne Kreisverband Werra-Meißner lädt am Samstag, dem 26. Mai, und Samstag, dem 16. Juni, zu einer Busfahrt zur Gedenkstätte Buchenwald bei Weimar ein. Treffpunkt zur gemeinsamen Fahrt ist jeweils um 8:00 Uhr auf dem Bahnhofsparkplatz Bad Sooden-Allendorf. Dort endet die Fahrt auch gegen 18:00 Uhr wieder.

„Als ersten Programmpunkt wird es eine Führung im „Erinnerungsort Topf & Söhne – Die Ofenbauer von Ausschwitz“ in Erfurt geben. Im Anschluss an die Mittagspause wird die Gedenkstätte Buchenwald besichtigt“, erläutert der ehemalige Landtagsabgeordnete der Grünen Jürgen Engel, der die Fahrt organisiert, und fährt fort: „Der Wert des Erinnerns muss erhalten und gepflegt werden und auch Antwort sein gegen jede Schlussstrich-Diskussion!“

Felix Martin, Vorstandssprecher des Kreisverbandes, ergänzt: „ Der Holocaust bleibt der zentrale Bezugspunkt der Erinnerungskultur in Deutschland. Unsere Erinnerungskultur hat sich im Laufe der vergangenen siebzig Jahr natürlich auch verändert – „Nie wieder!“ war jedoch stets Konsens. Dieser Konsens war zugleich die größte Hürde für die politische Rechte in ihrem Versuch, in Deutschland wieder Fuß zu fassen.
Dieser breite Konsens ist heute in Gefahr. Dagegen kämpfen wir in der festen Überzeugung, dass fundiertes historisches Wissen die Voraussetzung für Erinnerung darstellt, und laden alle Interessierten ein, durch diese gemeinsame Bildungsfahrt für eine starke Erinnerungskultur einzustehen.“

Die Plätze sind begrenzt, daher bitten wir um rasche Anmeldung an buero@gruene-werra-meissner.de oder per Telefon 05542/71717. Es wird ein Unkostenbeitrag von 10,00 Euro pro Person erhoben.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld