Förderung von Vielfalts- und Integrationsstrategien

Im Rahmen des WIR-Programms fördert die Hessische Landesregierung die Erstellung kommunaler Vielfalts- und Integrationsstrategien. Die Antragstellung zur zweiten Förderungsrunde des WIR-Programms ist für Kommunen mit Einwohnerzahlen zwischen 10.000 und 50.000 bis Ende November möglich. Kleinere Kommunen können sich zu einem Verbund zusammenschließen.

Felix Martin, Sprecher für Antidiskriminierung der Grünen Landtagsfraktion, lädt alle interessierten Kommunen ein, einen Antrag auf Projektförderung zu stellen: „Das gemeinsame Ziel der Hessischen Landesregierung und der Kommunen ist es, ein friedvolles Zusammenleben zu schaffen. Die Kommunen haben sich in den vergangenen Jahren stark dafür eingesetzt, Integration zu fördern und verlässliche Strukturen für ihre Bürgerinnen und Bürger zu schaffen. Ziel der zu erarbeitenden Vielfalts- und Integrationsstrategie soll es sein, Begegnungs- und Gestaltungsräume für alle Menschen der Kommune zu schaffen – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Bildungsniveau oder Alter.“

Martin ergänzt: „Jede Kommune lebt vom Engagement ihrer Einwohnerinnen und Einwohner. Ich ermutige die Städte und Gemeinden deshalb, die Vielfalt der vor Ort lebenden Menschen als Bereicherung und Chance zu begreifen und zu nutzen.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld