Sommertour 2020

von Arche bis Reptilien-Zoo: Felix Martins Sommertour bot viele Eindrücke bei Besuchen von Einrichtungen im Werra-Meißner-Kreis

Felix Martin nutzte auch in diesem Jahr einen Teil der Sommerpause des Landtags, um im Werra-Meißner-Kreis kleine Unternehmen und Vereine zu besuchen, sich das Besondere jeder einzelnen Einrichtung anzuschauen und auch Fragen zu beantworten.

Mit dem Besuch des Arche e.V. in Hessisch Lichtenau begann die Sommertour im Werra-Meißner-Kreis. Gerda Brückmann hat vor 25 Jahren die Arche gegründet und sie seitdem kontinuierlich wachsen sehen. Das breit gefächerte Angebot an Hilfeleistungen und Unterstützungen ist immer niedrigschwellig und ganz unbürokratisch und reicht von Lebensmittelpaketen über Seniorenangebote bis zur Kinderförderung, bei der ihr weitere Sozialpädagoginnen zur Verfügung stehen.

Ein ganz großes DANKESCHÖN für diese starke Einrichtung, die unbedingt weitere Förderung erhalten sollte!

Feuerwehr in Küchen: Felix Martin unterstützt die Suche nach weiteren Fördertöpfen

Vor einigen Wochen bekam Felix Martin Bescheid über eine Förderzuwendung : Rund 96.000 Euro Fördermittel erhält die Feuerwehr in Küchen für die Sanierung ihres Feuerwehrhauses.

Die Nachricht wurde in Küchen mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegengenommen: Natürlich herrscht über die Förderzusage einerseits große Freude, doch die Mittel reichen nicht aus, um auch andere notwendige Umbau- und Neubaumaßnahmen zur Sanierung der Feuerwehr in die Wege zu leiten. Felix Martin schaute sich die Situation vor Ort an – gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde Küchen.

Die anschließenden Gespräche zeigten, dass es noch einiger vorbereitender Maßnahmen von Beschlussfassung bis hin zu einer weiteren Fördergeldbeantragung braucht.

Mit dem Besuch bei Welland Naturseifen in Witzenhausen endete der erste Tag der Sommertour. Thea Welland und zwölf ostfriesische Milchschafe erschaffen Schafmilch-Naturseifen. Bei diesem Besuch kamen alle Sinne auf ihre Kosten und der Besuch von Thea Welland und ihren Schafen war einerseits hochspannend – und andererseits wunderbar entschleunigend!

Herzlichen Dank an Thea Welland, dass wir Ihren Betrieb kennenlernen konnten und für die guten Gespräche, die wir führten.

In der Reptilienauffangstation in Sontra gibt es einen kleinen Zoo, wo sich große und kleine Besucherinnen über Schlangen und Schildkröten informieren können. Auch eine kleine Herde Kängurus gehört zum Tierbestand.
Felix Martin konnten sehr eindrücklich erleben, mit welcher Leidenschaft und mit wie viel Herzblut die Angestellten und Ehrenamtlichen die Station am Laufen halten. In gemeinsamen Einsätzen hessenweit mit Feuerwehr und Polizei werden immer wieder ausgesetzte Tiere in Obhut genommen oder auch Tiere beschlagnahmt, deren Haltung verboten ist.
Herzlichen Dank für die

Beim KulturForum in Bad Sooden-Allendorf erfuhr Felix Martin von gelungenen und geplanten Veranstaltungen. Es gab einen regen Austausch über alternative Veranstaltungsformate in Anbetracht der Corona-Beschränkungen. Herzlichen Dank an Regine Henke für die Einladung und den fruchtbaren Austausch!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel