Felix Martin zu Besuch im Seelenhaus 2.0

„GRENZEN“ wahrnehmen und bewusst machen

Der Grüne Landtagsabgeordnete Felix Martin besuchte am Montag, 4. November das Seelenhaus 2.0, um sich die dort zzt. laufende Ausstellung GRENZEN anzuschauen.

Felix Martin zeigte sich beeindruckt: „Menschen definieren das Thema GRENZEN sehr unterschiedlich. Es war hochinteressant, durch die Arbeiten der Kunstschaffenden kennenzulernen, wo Grenzen existieren, aber auch, wie sie überwunden werden können. Interessierte werden in der Ausstellung mit klassischen und ungewöhnlichen „Grenzen“ konfrontiert: Wo begegnen uns täglich Grenzen? Worin bestehen Grenzen, was bedeuten sie für die Menschen – und auf welchen Ebenen sprechen wir überhaupt von Grenzen? Die Kunstschaffenden, die sich zu diesem Thema auf verschiedenartigste Weise geäußert haben, zeigen ihre höchsteigenen Grenzen auf. Neben beeindruckenden, farbenprächtigen Bildern gibt es auch spannende Video-Performances, daneben Räume, die Ruhe ausstrahlen und Kraft und Besinnung zurückgeben wollen.“

Durch die Ausstellung führten Tanja Wild, 2. Vorsitzende im Vorstand des Seelenhauses 2.0 sowie Ines Ritter, Projektleiterin des Seelenhaus und Mitarbeiterin bei Aufwind.

Felix Martin: „Ich freue mich darüber, dass wir mit dem Seelenhaus 2.0 eine echte Bereicherung für Eschwege haben. Und ich bin gespannt auf weitere, vielfältige Ausstellungen!“

Die Ausstellung GRENZEN läuft noch bis zum 9. November. Mehr dazu auf https://www.seelenhaus-eschwege.de/

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld