Felix Martin auf Listenplatz 18 der hessischen Grünen gewählt

Vergangenen Samstag haben die hessischen Grünen in Fulda ihre Landesliste zur Landtagswahl aufgestellt. Dabei konnten auch die lokalen Kandidierenden gute Plätze erringen.

Vorstandssprecherin Corinna Bartholomäus erklärt: „Unser Ziel war es, unsere Region gut auf der Landesliste zu platzieren. Das ist uns gelungen.“

Felix Martin setzt sich auf Listenplatz 18 durch
Felix Martin, Kandidat im Wahlkreis Eschwege-Witzenhausen, konnte sich nach einer kämpferischen Rede gegen zahlreiche Mitbewerber auf Listenplatz 18 durchsetzen und hat damit gute Chancen, dem nächsten hessischen Landtag anzugehören. „Der Grüne Parteitag hat mir ordentlich den Rücken gestärkt, das motiviert natürlich umso mehr für einen engagierten Wahlkampf.“

Hans-Jürgen Müller erringt Platz 24
„Meine Wahl sehe ich primär als ein Beleg dafür, dass die Agrarpolitik und der Ökolandbau als Themenfelder, weiterhin ganz oben auf der Agenda der Grünen für die nächste Legislaturperiode stehen“, erklärt der Landwirt Hans-Jürgen Müller. Der Sprecher der Vereinigung ökologischer Landbau Hessen konnte die Mitglieder auf Listenplatz 24 von sich überzeugen.

Helena Pfingst auf Listenplatz 33 gewählt
Bartholomäus erklärt weiter: „Unsere Kandidatin im Wahlkreis 10, die Kreistagsabgeordnete Helena Pfingst, befindet sich auf Weltreise und wurde in Abwesenheit gewählt. Sie bereichert die Liste auf Platz 33. Besonders freuen wir uns auch darüber, dass sich Kaya Kinkel, unsere Kandidatin im Landkreis Hersfeld-Rotenburg, auf dem sicheren Listenplatz 11 durchsetzen konnte. Die 30-jährige wird damit auch dem nächsten hessischen Landtag angehören.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld