Ein besonderer „Tag der Kindertageseinrichtungen“

Wie wichtig in der Zeit von Ein- und Beschränkungen, geschlossenen KiTas und Schulen uns unsere Erzieher*innen sind, war nie deutlicher als jetzt! Sie kümmern, sie trösten, sie erziehen und fördern – hunderttausende Erzieherinnen und Erzieher, Tagesmütter und Tagesväter betreuen täglich die jüngsten Mitglieder unserer Gesellschaft und sind für sie Spielgefährten, Tröster und Vorbilder.

Einmal jährlich ist der bundesweite Tag der Kindertageseinrichtungen. Die tägliche Arbeit von Kinderbetreuerinnen und Kinderbetreuern hat große Bedeutung für Kinder, Eltern und unsere Gesellschaft. In den letzten Jahren haben wir einmal im Jahr an sie gedacht, ihre Arbeit lobend erwähnt und uns Ziele gesetzt, wie wir sie in ihrem Tun unterstützen können.

Insgesamt investiert das Land Hessen dieses Jahr erstmals über eine Milliarde Euro in den Bereich der Kinderbetreuung, angefangen bei der vergüteten Ausbildung für Erzieher*innen, über höhere Qualitätspauschalen, einen besseren Fachkräfteschlüssel bis hin zu den Investitionszuschüssen für gute Räume und Ausstattung. Denn in Zeiten von Corona wird uns am heutigen Tag der Kinderbetreuung besonders bewusst, wie wichtig es ist, in die Qualität der frühkindlichen Bildung zu investieren!

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel